Datensammlung – gut oder schlecht?!

Ein Anschlag in Frankreich, einer in Belgien, einer in Deutschland – gerade in Zeiten wie heute wünscht man sich Sicherheit. In den Nachrichten wird von Attentätern berichtet, die bereits lange vorher auf Beobachtungslisten standen und trotzdem kommt es immer wieder zu neuen Zwischenfällen und Anschlägen. Heißt das, dass die Überwachung und Datensammlung ausgebaut werden sollte – zu unserem eigenen Schutz? Befürworter der Datensammler sagen ja ständig, dass wir uns keine Sorgen machen sollten, den wir hätten ja nichts zu verbergen. Aber ist das wirklich so? Hat Datensammlung wirklich nur Vorteile und was genau versteht man eigentlich unter einem Überwachungsstaat?

Genau darum geht es in diesem Video, das ich gefunden habe. Seht es euch an und entscheidet selbst, ob ihr jetzt für Überwachung, Datenspeicherung und gegen eure Privatsphäre seid:

Advertisements